Künzel Optik

Was uns ausmacht

Jede Brille ist ein individuelles Einzelstück.

Und so individuell wie jede Brille ist auch unsere Beratung. Sie als Kunde stehen bei uns im Mittelpunkt. Täglich bieten wir Ihnen mit unserem Know-how und unserer langjährigen Erfahrung die bestmöglichen Sehlösungen.

Bereits seit vielen Jahren sind wir ein eingespieltes Team. Mit Leidenschaft und Elan kümmert sich jeder Einzelne von uns um Ihr angenehmes Sehen. Eine ausführliche Analyse Ihres Sehbedarfs ist der Grundstein. So erfüllt Ihre neue Brille Ihre individuellen Anforderungen.

Für Sie geben wir auch in Zukunft täglich unser Bestes. 

Friedberger Straße 130, 86163 Augsburg
Tel.: +49 821 61425
Fax: +49 82165203
E-Mail: info@kuenzel-optik.de
Web: https://www.kuenzel-optik.de

Wo muss ich hin?

Pfarreiengemeinschaft Heilig Geist und Zwölf Apostel

Pfarrei Heilig Geist Pfarrei Zwölf Apostel
Alatseestraße Aggensteinstraße
Alpseestraße Biberkopfstraße
Alpspitzstraße Breitachweg
Altbayernstraße Breitenbergstraße
Ammerseestraße Elmauer Weg
Andechsstraße Farchanter Weg
Arthur-Piechler-Straße Fellhornstraße
Auerbergweg Friedrich-Deffner-Straße
Augsburger Straße (40, 42, 44, 46-E) Friedrich-Sohnle-Straße
Bannwaldseestraße Garmischer Straße
Beethovenstraße Geishornstraße
Berchtesgadener Straße Grainauer Weg
Burgfriedenstraße Hochvogelstraße
Burgpflegerstraße Höfatsstraße
Burgvogtstraße Ifenstraße
Christleseeweg Innsbrucker Straße
Dr.-Balthasar-Hubmaier-Straße Iselerstraße
Dominikus-Ringeisen-Straße Krottenkopfweg
Edelsbergstraße Mittenwalder Straße
Eibseestraße Münchner Straße
Falkensteinstraße Murnauer Weg
Feldstraße Nebelhornstraße
Forggenseestraße Oberländer Straße
Freibergseestraße (ungerade 15-E, gerade 4-E)
Friedberger Straße (103-E) Ortlerstraße
Friedrich-Schuck-Straße Oytalstraße
Fröschweilerstraße Rubihornstraße
Frundsbergstraße Säulingstraße
Fürstenfelderstraße Söllereckstraße
Füssener Straße Scharnitzer Weg
Gärtnerweg Schrofenstraße
Goethestraße Stillachweg
Grüntenstraße Stuibenstraße
Gunzesrieder Weg Seefelder Straße
Hans-Carossa-Straße Trettachstraße
Herzogstandstraße Wallgauer Weg
Hindelanger Straße Zedlitzstraße (1-15, 17-E)
Hochgratstraße Zwölf-Apostel-Platz
Hochzoller Straße
Hopfenseeweg
Hubmaierstraße
Immenstädter Straße
Jochbergstraße
Josef-Wassermann-Straße
Kalkbrennerweg
Karwendelstraße
Kaufbeurer Straße
Kemptener Straße
Kochelseestraße
Köhlstraße
Königsseestraße
Kollmannstraße
Kreuzeckstraße
Landrichterstraße
Lechhauser Straße (17-E)
Lechrainstraße
Lindenberger Straße
Lothringer Straße
Luberstraße
Ludwig-Thoma-Straße
Maria-Alber-Straße
Max-Josef-Straße
Meringer Straße (gerade)
Meringer Straße (ungerade)
Metzstraße
Mittelberger Straße
Mittlerer Lechfeldweg
Nesselwanger Straße
Neuschwansteinstraße
Oberländer Straße (ungerade 1-13 gerade 2)
Oberstaufener Straße
Oberstdorfer Straße
Oskar-von-Miller-Straße
Ottobeurer Straße
Otto-Holzer-Weg
Peißenbergstraße
Penzbergweg
Peter-Dörfler-Straße
Peterhofstraße
Peter-Rosegger-Straße
Pfrontener Straße
Rappenseeweg
Reintalstraße
Reisstraße
Rießerseestraße
Roßhauptener Straße
Salzmannstraße
Sankt-Mang-Weg
Sedanstraße
Sonthofer Straße
Speyerstraße
Scheidegger Straße
Schneefernerstraße
Schöneckstraße
Schwabenstraße
Schwangaustraße
Schwanseestraße
Stauffenstraße
Strixnerweg
Tannheimer Straße
Tegelbergstraße
Thanellerstraße
Thomas-Mann-Straße
Trauchgaustraße
Untersbergstraße
Walsertalweg
Watzmannstraße
Waxensteinstraße
Weißenseestraße
Wendelsteinstraße
Werdenfelser Straße
Wessobrunner Weg
Wettersteinstraße
Wielandstraße
Wörishofer Straße
Zedlitzstraße 16
Zöllnerstraße
Zugspitzstraße (ungerade 1-177, gerade 2-104)

Pfarrzentrum Heilig Geist

Die hohen Fenster des neuen Gemeindesaales lassen das Licht nach innen fluten und zeigen umgekehrt das Gemeindeleben nach außen. Diese Offenheit nach außen und innen soll Bild für die Gemeinde sein. So hat Herr Architekt Lachenmeier den Umbau des Gemeindezentrums konzipiert, der in den Jahren 2006 bis 2007 stattfand. Seine Idee war es, den Gemeindesaal um einen rechten Winkel quer anzuordnen und nach Westen in einen neuen Anbau zu führen. Dabei blieben weitgehend die bisherigen Wände und die gesamte Kassettendecke aus den Fünfzigerjahren erhalten. Ohne Konkurrenz zur angrenzenden Heilig-Geist-Kirche schmiegt sich das Pfarrzentrum unter einem Pultdach an den Kirchturm.
Der neue Eingang führt nun in ein großzügiges Foyer, von dem aus der Mutter-und-Kind-Raum, genannt „St. Simpert“, die Küche, der in zwei Teile trennbare Gemeindesaal, die integrierte Garderobe, die neuen Sanitäranlagen mit Behinderten-WC und Wickelraum erreichbar sind. Im Turmbereich ist der ebenerdige Durchgang direkt zur Kirche. Eine Treppe führt ins Obergeschoss mit nun separat nutzbaren Räumen, dem bisherigen Seniorenraum „Mutter Teresa“, dem größeren Sitzungsraum „Frère Roger Schutz“ und dem Mehrzweckraum „Hl. Bernadette“ mit Möglichkeiten zum Werken.

Beheizt werden der Pfarrsaal, der Mutter-und-Kind-Raum sowie der Mehrzweckraum mit einer Fußbodenheizung, gespeist aus einer Grundwasser-Wärmepumpe. Die Sanitärräume werden aus Regenwasser der Kirchdachfläche mittels einer Zisterne versorgt. Die Energieeinsparung entspricht der zum Zeitpunkt der Genehmigung geltenden Energieeinsparverordnung.

Durch freiwillige Helfer wurden mit Eigenleistung insbesondere bei den Abbrucharbeiten und der Kellersanierung nicht unerhebliche Baukosten eingespart. Eine Pflasterolympiade war zu Beginn die Voraussetzung der Wiederverwendung großer Teile der fischförmigen Pflastersteine aus den 80-er Jahren. Wenn auch im Augenblick nur das Erdgeschoss des Pfarrzentrums barrierefrei zugänglich ist, so ist es jedenfalls der Kirchenraum.

Sachausschüsse

Zur Mitgestaltung des Gemeindelebens sind dem Pfarrgemeinderat weitere Gremien zugeordnet, die nach Themenbereichen arbeiten. Jede Mitarbeit ist herzlich willkommen!

Auf Dauer eingerichtet sind Ausschüsse zu den Themen:
Bildung
Ansprechpartner: Inge Vogelgsang

Partnerschaft, Ehe und Familie
Ansprechpartner:

Ökumene („Die Brücke“)
Ansprechpartner: Martin Meier

Öffentlichkeit
Ansprechpartner: Josef Knecht

Projektgruppen
gibt es derzeit zu folgenden Arbeitsgebieten:

Pfarrfest
Ansprechpartner: Manfred und Ursula Jung, Eva Neuwinger-Lutz

Pfarrheim
Ansprechpartner: weiter Info finden Sie hier …

Ministranten und Jugend
Ansprechpartner:

Kirchenverwaltung Zwölf Apostel

Eine Pfarrgemeinde ist eine Stiftung des öffentlichen Rechts. Das Organ dieser Kirchenstiftung ist als juristisches Gremium die Kirchenverwaltung.

Ihre Mitglieder werden von den Gemeindemitgliedern auf sechs Jahre gewählt. Kirchenverwaltungsvorstand ist der Pfarrer, der Pfarrgemeinderatsvorsitzende gehört ihr als beratendes Mitglied ohne Stimme an.
Das Gremium vertritt die Kirchenstiftung gerichtlich wie außergerichtlich. Ihm obliegt die gewissenhafte Verwaltung des Kirchenstiftungsvermögens und die Sorge für die pfarrlichen Bedürfnisse.

Die Kirchenverwaltung berät und verabschiedet den Haushaltsplan, der, nach Beratung mit dem Pfarrgemeinderat, 14 Tage lang im Pfarramt zur Einsichtnahme für die Gemeinde aufliegt.

Kirchenpfleger

Die Kirchenverwaltung bestimmt aus ihrer Mitte für die Kassen- und Rechnungsführung einen Kirchenpfleger. Der Kirchenpfleger unterstützt den Kirchenverwaltungsvorstand bei der Erledigung seiner Aufgaben.

Für die Wahlperiode 2019 bis 2024 wurden gewählt:

Ana Regina Vihl
Werner Lutz (Kirchenpfleger)
Dr. Michael Sevilla
Dr. Johannes Kurth
Haimo Broermann
Alois Ullmer

Kirchenverwaltung Heilig Geist

Eine Pfarrgemeinde ist eine Stiftung des öffentlichen Rechts. Das Organ dieser Kirchenstiftung ist als juristisches Gremium die Kirchenverwaltung.

Ihre Mitglieder werden von den Gemeindemitgliedern auf sechs Jahre gewählt. Kirchenverwaltungsvorstand ist der Pfarrer, der Pfarrgemeinderatsvorsitzende gehört ihr als beratendes Mitglied ohne Stimme an.
Das Gremium vertritt die Kirchenstiftung gerichtlich wie außergerichtlich. Ihm obliegt die gewissenhafte Verwaltung des Kirchenstiftungsvermögens und die Sorge für die pfarrlichen Bedürfnisse.

Die Kirchenverwaltung berät und verabschiedet den Haushaltsplan, der, nach Beratung mit dem Pfarrgemeinderat, 14 Tage lang im Pfarramt zur Einsichtnahme für die Gemeinde aufliegt.

Kirchenpfleger

Die Kirchenverwaltung bestimmt aus ihrer Mitte für die Kassen- und Rechnungsführung einen Kirchenpfleger. Der Kirchenpfleger unterstützt den Kirchenverwaltungsvorstand bei der Erledigung seiner Aufgaben.

Für die Wahlperiode 2019 bis 2024 wurden gewählt:

Günther Bauer
Dr. Josef Eckl
Martin Enzinger (Kirchenpfleger)
Günther Grünwald
Claudia Kalz
Elisabeth Ludwig
Stefan März
Dr. Jörg Mische
Ulrike Schimmel

Juwel Wohnbau GmbH

SCHLÜSSELFERTIGES BAUEN

Der einfachste Weg zu Ihrer Immobilie führt über uns.

Verwirklichen Sie mit uns Ihr persönliches Bauvorhaben-völlig problemlos. Wir unterstützen Sie dabei mit jahrelanger Erfahrung und langjährigen Handwerkspartnern – von der ersten Idee bis zur entspannten schlüsselfertigen Übergabe und noch darüber hinaus.

Ihre Bedürfnisse und Wünsche stehen bei uns klar im Mittelpunkt: ein auf Sie zugeschnittenes Haus mit Kosten, die schon vor Baubeginn genau kalkulierbar sind, und ein verlässlicher Ansprechpartner. Der Baufortschritt wird zudem fortlaufend von unserem Bauleiter und Geschäftsführer Herrn Michael Hendler überwacht, damit Sie zum vereinbarten Termin in Ihr Haus einziehen können.

Köhlstraße 4, 86316 Friedberg
Tel.: +49 821 2679490
Fax: +49 821 2679491
E-Mail: juwel@juwel-wohnbau.de
Web: www.juwel-wohnbau.de

Übersetzen »
Zurück